Motorrad transportieren – Sicherheitstipps

Transporttipps:
Wenn Ihr Motorrad keine Zulassung hat, nicht fahrtüchtig ist oder keinen Versicherungsschutz besitzt, können Sie es nicht auf öffentlichen Straßen bewegen und Sie müssen nach einer anderen Lösung suchen, um Ihr liebstes Stück nach Hause zu

Auffahrrampe

transportieren. Bei TransporterWorld finden Sie eine Lösung, um Ihr Motorrad sicher und bequem von A nach B zu transportieren.
Wir vermieten nicht nur Transporter, sondern auch Zubehör: eine Auffahrrampe, mit der Sie Ihr Motorrad in den Transporter hinein fahren können. Die Auffahrrampe ist auch für eine Person bequem zu handhaben, weil sie aus Aluminium besteht und nur 7 Kilogramm wiegt.
Nachdem die Rampe mit Spanngurten gesichert ist, entsteht ein leichter Anstieg zum Transporter bei einer Länge von 2,25 Meter, was es Ihnen ermöglicht, das Motorrad allein rein zu fahren. Auch bei Nässe oder Regen ist die Rampe sicher, weil sie eine rutschfeste Oberfläche besitzt. Die Rampe ist geeignet für viele Motorräder, Mopeds, Roller, usw., weil sie bis 340 Kilogramm belastbar ist.

Damit Ihr Motorrad im Transporter sicher steht, gibt es die Möglichkeit, bei TransporterWorld einen Motorradständer zu mieten. Der Motorradständer sichert Ihr Motorrad im Transporter gegen Umfallen und Verrutschen und somit gegen Beschädigungen.
Das Motorrad wird in den Ständer hineingefahren und wird mit Spanngurten am Lenkrad und am Hinterrad festgemacht.

Motorradständer

Der Motorradständer ist geeignet für eine Radgröße von 17 bis 21 Zoll und eine Radbreite von 90 bis 130 Millimeter. Der Motorradständer wiegt nur 11,5 kg.
Bei der Anmietung eines Transporters mit Motorradständer und Auffahrrampe, erhält der Mieter zusätzlich 4 Spanngurte.
Wenn Sie bei TransporterWorld einen Motorradständer und eine Auffahrrampe mieten wollen, empfiehlt es sich, um beides frühzeitig zu buchen. Mietpreise, sehe Preisübersicht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.